Der Biber

Der Biber (2011)

Seit 2003 ist Mel Gibson nur noch selten auf der Leinwand zu sehen, für Jodie Fosters neusten Film kehrt „Der Patriot“ zurück und er ist nicht allein, mit dabei ist „Der Biber“.

Gibson spielt den Chef einer Spielzeugfirma und Familienvater Walter Black, der unter schweren Depressionen leidet und sich dadurch immer weiter von seinem alten Leben entfernt. Als ihn seine Frau Meredith (Jodie Foster) vor die Tür setzt scheint der Tiefpunkt für den lethargischen Walter erreicht. Am Abgrund stehend ist es eine Bieber-Handpuppe welche seine letzte Rettung zu sein scheint.

Der Film schafft es mit wenigen Figuren die Probleme von Walter und seiner Familie darzustellen, während der Bieber für einige Lacher in dieser Tragikkomödie sorgt. Die Auswirkungen von Depressionen und der Umgang, sowie die Akzeptanz der Mitmenschen werden auf den verschiedenen Ebenen sehr gut inszeniert. Und es stellt sich die Frage, ob der von Walter Black eingeschlagene Weg nicht der Richtige ist, um seine Probleme zu überwinden und ein glückliches Leben zu führen. Dabei spielt Mel Gibson seine „Doppelrolle“ als Walter und „Der Bieber“ exzellent. Jodie Foster ist mit Der Biber eines der besten Dramen des Jahres gelungen.

5/5

Advertisements

Über Quadrataugenrunde

Filmkritiken und Podcast
Dieser Beitrag wurde unter Filmkritik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s