Die drei Musketiere

Die drei Musketiere 3D (2011)

Frankreich im 17. Jahrhundert, der junge König Louis XIII hat viele Feinde in Europa und sein wichtigster Berater Kardinal Richelieu (Christoph Waltz) strebt nach seiner Krone. Die große Zeit der Musketiere scheint vorbei. Zu dieser Zeit bricht der junge D’Artagnan (Logan Lerman) aus der Provinz ins große Paris auf, um wie sein Vater ein Musketier des Königs zu werden. Dort trifft er auf die, durchweg sympathischen, drei Musketiere Athos, Porthos und Aramis und gemeinsam stürzen sie sich für den König in ein Abenteuer.

Regissieur Paul W.S. Anderson (Resident Evil) inszeniert das ganze sehr actionreich und wenig originalgetreu. Neben den platten Dialogen hat er auch natürlich auch an eine wichtige Rolle für seine Frau Milla Jovovich gedacht, welche als Geheimagentin M’lady de Winter ihre bekannten Actioneinlagen in Zeitlupe darbieten darf.

Da es sich um eine rein europäische Produktion handelt, sind fast alle Rollen mit bekannten Schauspielern vom alten Kontinent besetzt. Die Schauplätze wurden größtenteils in Deutschland gefilmt und auch für die aufwendigen Kostüme wurde viel investiert. Allerdings kann der Film in Sachen CGI Effekte, trotz großem Budget, nicht ganz mit den großen Hollywood Blockbustern mithalten. Dafür ist der 3D Effekt sehr gelungen, auch weil Regissieur Anderson schon Erfahrungen mit den modernen 3D Kameras gemacht hat. Trotzdem wird Anderson seinem Ruf als „englischer Uwe Boll“ gerecht, da es ihm außerhalb der Actionszenen einfach an den Fertigkeiten für einen gut Film fehlt.

Insgesamt ist Die drei Musketiere ein durchschnittlicher Abenteuerfilm, welcher sich eher an ein jüngeres Publikum richtet. Alle anderen können diesen Film getrost auslassen und sich lieber (noch einmal) eine andere Verfilmung von Dumas Musketieren ansehen.

„Alle für einen, einer für alle.“

2/5

Advertisements

Über Quadrataugenrunde

Filmkritiken und Podcast
Dieser Beitrag wurde unter Filmkritik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s